1991-2004_Beiträge „Uni-Info“ Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

1991-2004_Uni-Info - Kopie-ohne Vorspann

Hinweis: Die PDF umfasst 5 Seiten.

Von 1991 bis 2018 arbeitete ich in der Universität Oldenburg, zumeist in der Pressestelle. Es war ein Job, vorwiegend in Teilzeit, der mehr dem Broterwerb als der beruflichen Selbstverwirklichung diente. Die persönlichen Erfahrungen waren durchwachsen: oft gut, bisweilen aber auch von menschlichen Abgründen geprägt (über die ich mich in dem Platt-Hörspiel „Australien“ ausgelassen habe). Am meisten Spaß machten Interviews bzw. größere Beiträge für die Universitätszeitung „Uni-Info“ (die Texte waren damals nicht mit Autorennamen versehen):

  • Den Anfang bildete 1991 ein Interview mit dem Schweizer Psychoanalytiker Aron Bodenheimer über das Verhältnis von Ordnung und Unordnung (zugleich als ausführliches Interview im NDR gesendet).
  • Aus heutiger Sicht spannend ist auch ein Interview, das meine wunderbare Kollegin Gudrun Pabst und ich 1992 mit dem Klimaforscher Hans-Joachim Schellnhuber führten, der etwas später die Universität verließ.
  • Ebenfalls 1992 schlug die „Penis-Erectus-Affäre“ zu, bei der es um angeblichen oder tatsächlichen Sexismus in der Kunst ging – sozusagen im Zentrum wieder Kollegin Gudrun und ich.
  • 2004 gab der Schulforscher und Bestsellerautor Hilbert Meyer Auskunft über „guten Unterricht“ – ein Thema, das unverändert aktuell ist.